Alles eine Sache der Planung

on

Bevor wir uns im Juli 2013 auf unsere große Europatour machen konnten, gab es einige Dinge zu bedenken und jede Menge Planung in die Tat umzusetzen. In diesem Post wollen wir Euch ein paar Hilfreiche Links und Tips zeigen, damit auch eure Reise ein voller Erfolg wird.

Vorbereitung ist natürlich alles. Besonders wenn man eine längere Reise durch viele verschiedene Städte und Länder plant. Wir haben mit unserer Planung etwa ein halbes Jahr (also gute 6 Monate) im voraus angefangen und die waren auch echt notwendig!

Routenplanung

Ganz am Anfang stand lediglich nur eine Liste, mit ein paar Städten darauf die wir unbedingt mal besuchen wollten. Über Distanzen und wie man am besten wo hin kommt haben wir uns zunächst noch keinerlei Gedanken gemacht.
Eine Möglichkeit Eure Reiseroute vernünftig zu strukturieren bietet Euch travellerspoint – Eine super Travel Community.
Nach der schnellen Anmeldung, habt ihr hier die Möglichkeit eine Map Eurer Route zu erstellen und die Reihenfolge der Ziele beliebig zu verändern. Die Seite ist einfach super um sich über eine logische Reihenfolge von Zielen klar zu werden und auch die damit zurückgelegte Distanz zu verdeutlichen. Darüber hinaus bietet die Seite auch alles was eine Community so mit sich bringt, hier habt die Möglichkeit Foreneinträge zu lesen – und natürlich auch selbst zu verfassen. Außerdem lassen sich hier auch viele Anregungen für weitere Reiseziele finden. Praktisch ist außerdem, dass bereits einige Hotelangebote, Sehenswürdigkeiten etc. gelistet sind, die Euch weitere Planungen erleichtern können.

Ein weiterer Ideenlieferant für mögliche Ziele ist Tripadvisor. Hier findet ihr weitere hilfreiche Anregungen und Bewertungen von möglichen Zielen. Egal ob Unterkünfte, Flüge, Sehenswürdigkeiten, Restaurants oder ganze Städte, Tripadvisor liefert euch sicher gute Ideen um eure Reise besser zu planen. Auch praktisch: Viele Restaurants und Hotels sind stolz auf ihre Tripadvisor Bewertungen, in vielen Schaufenstern und an einigen Türen, lassen sich deshalb oft das Logo der Webseite entdecken und ist somit ein guter Hinweis um sich in neuen Gegenden zu orientieren.

Unterwegs mit Zügen
Unterwegs mit Zügen

Fortbewegung

Nach dem die Route ungefähr klar ist, steht die nächste Frage vermutlich schon im Raum. Wie sollen die Ziele erreicht werden?
Für unsere Europatour war uns recht schnell klar, dass wir unsere Ziele am liebsten mit Bus und Bahn erreichen wollten. Uns war wichtig so viel von den unterschiedlichen Ländern zu erleben wie nur möglich.
Eine große Hilfe war für uns dabei die Website von Interrail (raildude). Diese Community bietet euch die Möglichkeit euch über mögliche Zug- oder auch Busverbindungen von einer Station zur nächsten zu informieren. Darüber hinaus gibt es hier die Möglichkeit einen sogenannten Interrail-Pass zu erstehen, der es Euch ermöglicht zu einem festen Preis und festen Konditionen in einem festen Zeitraum Europa zu erkunden und besser kennen zu lernen. Darüber hinaus bietet auch diese Community viele hilfreiche Tips und Anregungen die einem das Reisen erleichtern. Außerdem fördert die Webseite auch die Vernetzung der Mitglieder untereinander und kann Euch so die Möglichkeit bieten, dass ihr  beispielsweise eine Stadtführung von einem ansässigen Bewohner erhaltet.

Darüber hinaus kann es natürlich auch nie schaden sich bei den typischen Anbietern zu erkundigen und nach zu forschen, ob sie vielleicht ebenfalls günstige Angebote haben.  Besonders die Angebote der Deutschen Bahn im Bereich Ländertickets, sind oftmals relativ günstig.
Das gilt natürlich auch generell für die Bahnunternehmen in verschiedenen Ländern. Unser Italien Aufenthalt haben wir beispielsweise direkt über die Seite der Italienischen Bahn (Trenitalia) gebucht und waren damit wirklich günstig dabei.

Auf Reisen unterwegs

Übernachtung

Je nach Budget Eurer Reise spielt die Art der Übernachtung natürlich oft eine große Rolle.

Niedriges Budget

Für ein niedrigeres Budget eignen sich natürlich oft Seiten die eine starke Communitybindung fördern und damit so dafür sorgen, dass Mitglieder immer und überall eine günstige Übernachtungsmöglichkeit haben.
Das bekannteste Beispiel hierfür ist vermutlich die Community  Couchsurfer das Prinzip ist eigentlich recht einfach: Stadt aussuchen, Mitglied auswählen bei dem eine oder mehrere Übernachtungen Möglich sind und Anfrage versenden. Als Bonus ist hierbei natürlich anzumerken, dass man so wirklich einen echten Eindruck von der jeweiligen Stadt erhalten kann und natürlich gleichzeitig auch Freunde überall auf der Welt finden kann.

Normales Budget

Da wir relativ viel Vorlauf für unsere Reise hatten, haben wir uns natürlich auch über unterschiedliche Hotelanbieter und Buchungsmöglichkeiten im Vorfeld informiert. Besonders gut dabei abgeschnitten hat die bereits durch Fernsehwerbung bekannte Webseite Trivago.
Auch im Vergleich mit anderen Webseiten hatten wir hier einfach das Gefühl immer zu einem angemessenen und günstigen Preis zu buchen.
Die Bewertungen von anderen Hotelgästen sind echt und authentisch und vermitteln durchweg ein stimmiges Bild vom jeweiligen Hotel. Der Buchungsvorgang war ebenfalls einfach und sorgte nirgendwo für Komplikationen.

Unterwegs ist es doch am schönsten

Generelles zum Budget

Sich vor einer Reise genau zu überlegen wie viel Geld man ausgeben möchte/kann hat natürlich einige Vorteile. Das Beste ist sich im Vorfeld eine Tabelle anzulegen und dabei in etwa abzuschätzen wie viel Geld man pro Tag und pro Stadt zur Verfügung hat.
Natürlich kann die Menge an Geld hier je Stadt unterschiedlich sein.
Als Faustregel kann man etwa sagen, dass man je nach Stadt pro Tag so zwischen 30€ und 50€ rechnen sollte, rein für Essen&Getränke. Für etwaige Ausgaben darüber hinaus (Eintrittsgelder, Souvenirs, Steuern etc.) kann man durchaus noch mal 50-70€ pro Tag veranschlagen. Natürlich handelt es sich hier bei nur um grobe Richtwerte. Im Zweifel ist es natürlich immer besser etwas mehr Geld am Ende der Reise übrig zu haben, als zu wenig 😉
Das Wichtigste ist natürlich sich einfach vorher genau darüber zu informieren, was die jeweilige Stadt so zu bieten hat. Auf vielen Webseiten sind Eintrittsgelder, Benutzungsgebühren etc. bereits aufgelistet. Nutzt diese Möglichkeit um genau zu recherchieren was Euch der Besuch der jeweiligen Attraktion in etwa kosten wird.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.