Gothisches Haus Wernigerode – ein Travel Charme Hotel

on

Lage des Gothischen Hauses

Zentraler geht es nicht! Das Travel Charme Hotel Gothisches Haus Wernigerode liegt direkt am historischen Marktplatz von Wernigerode. So kann man die gesamte Stadt bequem zu Fuß erkunden.

Allerdings muss dazu gesagt werden, dass der Hoteleingang des Travel Charme Hotels Gothisches Haus etwas versteckt in einer Gasse rechts neben dem Rathaus liegt. Der große, vom Marktplatz Wernigerode sichtbare, Eingang gehört nur zum Restaurant des Hotels.

 

Empfang

Die Travel Charme Gothisches Haus Wernigerode Rezeption Panorama

Der Empfang in der großzügig gestalteten Rezeption ist freundlich und professionell. Sämtliche Unterlagen sind vorbereitet und können schnell bearbeitet werden.

Zudem wird man auf kulinarische Ereignisse die das Hotel während des Aufenthaltes bietet, hingewiesen. Ea wird Hilfe beim Gepäck angeboten und man wird aufs Zimmer begleitet. Hier erklärte uns die Empfangsdame noch die Besonderheiten der Klimaanlage und ähnliches. Sehr gelungen.

Zimmer

Unser Zimmer hatte eine angenehme Größe (ca.20 m²) und lieferte uns einen einen entspannten Ausblick auf den ruhigen Innenhof des Hotels. Zimmer mit Ausrichtung zum Marktplatz  bzw. zur Fußgängerzone wären aber ebenso möglich gewesen. Auch das Badezimmer hatte eine angenehme Größe und bestach durch schlichte Eleganz. Darüber hinaus erhielten wir als Gäste des Hauses auch Zugang zum gratis Wlan des Hotels.

Ambiente im Gothischen Haus Wernigerode

Das Ambiente des Travel Charme Hotels Gothisches Haus Wernigerode kann man getrost als gediegen bezeichnen. Neben der geschmackvollen Einrichtung und der im ganzen Hotel wirklich gelungenen Beleuchtung, die nie zu dunkel oder zu hell und stets passend ist, sorgen ein Pianist im Barbereich zu bestimmten Zeiten (zweimal am Tag) für ein wohliges Gefühl und eine entspannte Atmosphäre.

Travel Charme Gothisches Haus Wernigerode Bar

Das Personal ist stets zuvorkommend und aufmerksam, aber nie aufdringlich, wie wir es leider schon in anderen hochpreisigen Hotels erlebt haben. Man kommt sich nie vom Service beobachtet vor.

Restaurant im Gothischen Haus Wernigerode

Das Travel Charme Hotel Gothisches Haus in Wernigerode bietet dem Gast zwei verschiedene Restaurants:

Zum einen die Bohlenstube, ein hochpreisiges Feinschmeckerrestaurant, welches eher auf Menüs ausgelegt ist und die Stuben. Im letzteren kann man ala Carte sowie vom reichhaltigen Buffet speisen.

Wir entschieden uns am Karfreitag zum thematisch passenden Fischbuffet.

Travel Charme Gothisches Haus Wernigerode Fischbuffet Travel Charme Gothisches Haus Wernigerode Fischbuffet

 

 

 

 

 

 

 

Die Auswahl war sehr vielfältig. So wurden allen Vorurteilen gegenüber Buffets  zum Trotz, qualitativ hochwertige Speisen wie geräucherter Stör und Hummer serviert. Auch die warmen Speisen waren vorzüglich. Zander mit Rosmarinkartoffeln. Der Fisch war auf der Hautseite knusprig und insgesamt glasig gebraten, obwohl er warmgehalten wurde. Für uns das beste Buffet welches wir je gegessen haben.

Am zweiten Tag (Samstag) unseres Aufenthaltes entschieden wir uns wieder im Hotel Travel Charme Gothisches Haus zu essen. Diesmal allerdings ala Carte. Das Problem beim Buffet, seien die Speisen noch so gut, liegt ja leider immer darin das es kein zusammenhängendes Konzept (Abstimmung der Gerichte z.B. bei Saucen) gibt.

Also besuchten wir die Stuben erneut. Als Vorspeise wählten wir eine Bärlauchcremesuppe mit Jakobsmuschel beziehungsweise frischen Blattsalat mit mariniertem Spargel, Erdbeeren und Erdbeer-Balsamico Dressing. Von der Qualität der Speisen wurden wir nicht enttäuscht. Die Suppe hatte einen angenehmen Bärlauchgeschmack und die Jakobsmuschel war perfekt gebraten. Der Salat bestand aus ungewöhnlichen Sorten Blattsalat und das Dressing war auch gut. Lediglich der marinierte Spargel hätte noch mehr Spargelaroma entfalten können.

Travel Charme Gothisches Haus Wernigerode Stuben Erdbeer Spargel

Als Hauptgang entschieden wir uns für die Rotbarbe auf Cous-Cous und gebratenem grünen Spargel mit Mango-Papaya Chutney und einer ganzen gebratenen grätenfreien Forelle mit saisonalem Gemüse und Kräuterpüree.

Ich muss zugeben das die Forelle ein wenig seltsam angerichtet war und so an eine Schildkröte erinnerte. Das Kräuterpüree war recht salzlastig, aber alles in Kombination war wunderbar.

Travel Charme Gothisches Haus Wernigerode Stuben Forelle

Zum Dessert teilten wir uns einen Becher „Crema Catalana mit Löwenzahneis“.

Das Löwenzahneis war dunkelgrün und recht bitter, bildete aber so einen schönen und guten Kontrast zur süßen Creme.

Insgesamt also ein kulinarisch gelungener Abend für den wir circa 70 Euro bezahlten.

Bar

Nach dem Besuch der Stuben im Gotischen Haus, gingen wir in den Barbereich um dort den Abend bei einem Cocktail ausklingen zu lassen. Der Service war leider stark beschäftigt, was uns mehr als 15 Minuten Wartezeit für die Aufgabe der Bestellung bescherte.

Der sich im Angebot befindliche „Hurricane“ und der „Gin Fizz“ erwiesen sich doch als geschmacklich gut gemixt.

Zudem war die Atmosphäre im Barbereich hervorragend. Der Pianist spielte, das Kaminfeuer loderte. Gelungen!

Fazit

Das Travel Charme Hotel Gothisches Haus in Wernigerode kann man in allen Punkten, wie Service, Restaurant und auch Zimmer uneingeschränkt empfehlen. Für unseren nächsten Besuch werden wir eventuell aus Neugier das direkt in der Nähe liegende Hotel „Weisser Hirsch“ buchen, welches dem Gothischen Haus in den oben genannten Punkten ebenbürtig sein soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.